Wir über uns

Die Gefahrgutgruppe der Samtgemeinde Uchte wurde 1992 gegründet. Sie ist unterstellt dem Gefahrgutzug III – Süd des LK Nienburg. Der Gefahrgutzug III – Süd setzt sich zusammen aus Der Samtgemeinde Mittelweser, der Stadt Rehburg-Loccum und der Samtgemeinde Uchte. Die zur Zeit 30 Mitglieder der Gefahrgutgruppe setzen sich zusammen aus den 20 Ortsfeuerwehren aus der Samtgemeinde Uchte.

 

Die Aufgaben bestehen darin schnelle technische Hilfeleistung bei Gefahrgutunfällen und bei Austritt von gefährlichen Stoffen zu leisten. Weiterhin unterstützt die Gefahrgutgruppe den ABC – Zug bei ihren Einsätzen. Vorgegangen wird nach der GAMS-Regel.

 

G Gefahren an der Einsatzstelle erkennen

A Absperren

M Menschenrettung

S Spezialkräfte nachfordern

 

Es werden über das ganze Jahr verteilt Übungen und Dienste abgehalten, umso besser für alle Situationen gut ausgebildet zu sein. Die Ausbildung übernimmt Dieter Könemann aus Warmsen. Die Dienste teilen sich auf in Gruppendienste auf Samtgemeindeebene und auf Zugdienste die im ganzen LK Nienburg stattfinden können.

 

Für die Einsätze stehen der Gefahrgutgruppe 5 scharfe CSA(Chemikalien Schutzanzüge) zu Verfügung. Mit diesen 5 CSA´s ist es uns möglich kleinere Gefahrguteinsätze ab zu arbeiten, oder schon Vorarbeit zu leisten bis weiter Kräfte des Zuges oder des ABC- Zuges vor Ort sind.

 

Bei einer Alarmierung der Gefahrgutgruppe ist als Treffpunkt das Gerätehaus in Warmsen anzusteuern. Zu Einsätzen fahren das LF 8/6 Warmsen, das LF 10/6 Diepenau und der SW 2000 der Feuerwehr Uchte.

 

 

 

Wer jetzt Interesse bekommen hat sich mal selber ein Bild der Gefahrgutgruppe zu machen der ist jederzeit Herzlich Willkommen